Klimatag 2021

vom 30.8.2021

Menschengerechte Stadt

Günther Dickel

Linden (gdp). Zum zweiten Mal hatte die Klimainitiative Linden am Samstag rund um die Sudetenstraße zum Klimatag eingeladen. Unter dem Motto: »Macht die Wahl zur Klimawahl« wurde unter anderem für die Einrichtung von innerörtlichen Fahrradstraßen geworben.

Es war ein launiger, aber vor allem informativer Tag, Neben den Austauschmöglichkeiten an den Ständen vom NABU, der Bürgerinitiative Sudetenstraße, von Fotovoltaik-Firmen, Scientists for Future, der Projektwerkstatt Saasen, der Klimainitiative-Linden und anderen konnten die Besucher verschiedene Fahrrad-Modelle testen. Es gab eine Talkrunde mit Lokalpolitikern. Und auch die Kultur kam nicht zu kurz.

Im Mittelpunkt des Tages aber stand der neue Verkehrswendeplan, ein Konzept zur Zukunft der Stadt Linden. Es geht dabei um Themen wie eine ökologische, sozial gerechte und barrierefreie Mobilität, aber auch um den Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs, die Verbesserung der Fahrradinfrastruktur und die Förderung des Fußverkehrs. Das jedenfalls soll für alle Bürger zu einer höheren Lebensqualität in einer menschengerechten Stadt führen.

Wie Teile eines solchen Konzepts umgesetzt werden können, wurde am Samstag in einem kleinen Verkehrsversuch in der Ludwigstraße, Friedrich-Ebert-Straße und Teilen der Bahnhofstraße stundenweise erprobt. Es ging dabei vor allem um das Thema Fahrradstraße.

Zu Gast in Linden war auch Landrätin Anita Schneider, die im Rahmen ihrer Wahlkampftour Station machte. Sie dankte der Initiative für deren Engagement und ermutigte sie, das Ziel der angestrebten Vereinsgründung bald zu erreichen. Zudem erklärte sie, dass Linden zu den sechs Kreiskommunen gehört, die in die Mittelbezuschussung der innerörtlichen Radverkehrskonzepte in Verbindung mit dem Oberzentrum Gießen aufgenommen wurden.

In Sachen Ressourcenschonung appellierte Schneider aber auch an jeden Einzelnen. »Fragen wir uns, was kann ich selbst zum Klimaschutz beitragen?«, sagte sie in ihrer Rede und erklärte, jeder könne bereits bei der morgendlichen Duschwassernutzung beginnen.

Neben all dem Informativen sorgten Cordula Poos auf der Harfe und Rolf Weinreich mit der Gitarre für den leichteren Part des Tages. Aber auch für Kinder war ein buntes Unterhaltungsprogramm von einer Fahrrad-Ralley bin hin zum gemeinsamen Singen mit »Axel« geboten. .


FOTOS vom Klimatag

Der „Polittalk“ mit FDP, CDU, Grüne, SPD, Linke – Moderation Axel Zeiler-Held (von links)


Musikalische Eröffnung durch Rolf Weinreich
Harfenpop mit Cordula Poos
Landrätin Anita Schneider war auch da
Vorstellung von Verkehrswendeaktivitäten von Jörg Bergstedt
Lieder zum Mitsingen und Mitmachen mit Axel Zeiler-Held

Zweiter Klima-Tag in Linden am 28.8.2021 2021: „Macht die Wahl zur Klimawahl“- Wir brauchen dringend eine sozial-ökologische Verkehrswende

In Linden findet am Samstag, den 28.8.2021 von 10-16 Uhr rund um die Sudentenstraße der zweite Klima-Tag der Klimainitiative Linden unter dem Motto: „Macht die Wahl zur Klimawahl“ statt. Die Klimainitiative setzt sich für klimagerechte Maßnahmen vor Ort ein und hat bereits durch Aktionen wie das Klima-Tag-Straßenfest in der Moltkestraße, Fahrraddemos und Müllsammelaktionen auf sich aufmerksam gemacht. Bei dem Klima-Tag in diesem Jahr wird es auch um das Thema Verkehrswende gehen: An diesem Tag werden in einem Verkehrsversuch die Ludwigstraße, die Friedrich-Ebert-Straße und ein Teil der Bahnhofstraße für einige Stunden in eine Fahrradstraße verwandelt werden. Damit soll für die Einrichtung von Fahrradstraßen geworben und darüber informiert werden, was eine Fahrradstraße überhaupt ist. So wissen nur wenige, dass in einer Fahrradstraße Fahrräder Vorrang haben, aber auch Autos die Straße unter Einhaltung bestimmter Regeln nutzen dürfen. Lediglich ein Teil der Sudetenstraße (vom Bahnhof bis zum Boule-Gelände) wird voll gesperrt, um Platz für Aktionen und Aufenthaltsbereiche zu bieten. Am Klima-Tag wird auch der für Linden entwickelte Verkehrswendeplan vorgestellt. Es handelt sich dabei um ein öffentlich entwickeltes und in Teilen auch schon mit hessenmobil und Vertretern der Stadt Linden diskutiertes alternatives Verkehrskonzept mit Ideen und Vorschlägen, wie eine Verkehrswende in Linden vorangetrieben werden kann.

Das Programm des Klima-Tages ist vielfältig und bietet themenbezogene Informationsmöglichkeiten wie beispielsweise die Ausstellung einer Photovoltaik Anlage, von Lasten- und Inklusionsrädern, eine Talk-Runde zur Verbesserung des Klimaschutzes in Linden, einen einen Infostand des Nabu, der BI Sudetenstraße, aber auch Musikbeiträge wie etwa von Daisy and her Farm, die Harfenpop präsentieren werden. Aufenthaltsbereiche ermöglichen es, mit einander ins Gespräch zu kommen. Beteiligung von interessierten Menschen ist explizit willkommen.

Für die Kinder wird Ponyreiten, eine Spiele Areal mit diversen Angeboten, eine Fahr-Rad-Ralley und Basteln angeboten. Hier gilt das Motto: Erobert euch die Straße zurück!

Weitere Aktionen und Beiträge sind angefragt.

Die Klimainitiative lädt alle Interessierten ein, dabei zu sein und aktiv mitzugestalten.